Er lauert unter dem Dach des Hallenstadions. Und er kann euch sehen, alle…..
Heute: „Road to Kübel!“

Nachdem Phantom in der letzten Ausgabe doch arg über die Stränge gehauen hat (das Wetzikon-Zeugs, den einen hats gefallen, den andern noch viel weniger) heute wieder etwas Gemässigter. Und zwar hat er sich ein wenig Gedanken gemacht, wie die „Road to Kübel (oder für unsere St.Galler und Zürcher Leser; Wäg zum Chübel)“ für den EHC Chur aussehen könnte. Nachfolgend fünf Muster unter Anbetracht der gängigen „immer der Bestplatzierte gegen den Schlechtplatziertesten-“ Regel. Gibt im Hockey leider kein Fixtableau vor den Playoffs, aber tut nix zur Sache….

Der Normalfall
Dübi und Chur stürmen ihren Tabellenrängen entsprechend in den Final

.

Dübi-Raus-oh-Wunder
Dübendorf fliegt ganz überraschend gegen die Pikes raus und überlässt Chur den Heimvorteil bis ganz zum Schluss

.

Freilos-Road
Gegen die auf 8, 7 und 6 rangierten Gegner

.

Die attraktivste Road to Kübel
Wetzikon, dann Seewen und zum Finale gegen Arosa, das wäre mal ein geiles Tableau

.

Das Seewen-Finale
Deja-vu wie beim Aufstieg vor 6 Jahren, wir kommen dann dieses Mal mit 10 Cars…

.

Ach ja, wenn ihr Fehler oder unmögliche Szenarien gefunden habt, dann ist das schön für euch….

Jou, das wars schon. Wenn Phanty dann mal wieder besonders zynisch und ironisch veranlagt ist (oder einfach sonst Scheiss-Laune hat), gibt’s auch mal wieder was besonders dämliches für euch. Bis dann wünsche ich frohes Gedeihen…

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel