Er lauert unter dem Dach des Hallenstadions. Und er kann euch sehen, alle…..
Heute: „die spinnen, die Briten“

Funtom hat vor kurzem eine anonyme Zuschrift mit einem Foto aus good old UK erhalten, und zwar scheint es sich um ein Bild aus London zu handeln (erkannt am miesen Wetter, das Rädli da hinten könnte ja auch am Prater in Wien stehen, nich wahr?).

Die Metropole Englands scheint zuweilen übersäht von Klebern des EHC Chur, überall sind die Behörden dran, die lästigen Sticker wegzukratzen, Buckingham Palace, Tower Bridge, Big Ben, Wembley, Royal Albert Hall und im vor allem im Quartier Lambeth.

Diese Kleber-Invasion wird von den Briten als bloody „Chur Dinosaur plague“ bezeichnet, sogar Scotland Yard und die diversen Geheimdienste haben sich diesem Problem angenommen. Richtigerweise führen erste Spuren zu Kevin Bergin und Steve Thornton, welche beide Beziehungen zum EHC Chur pflegten – beide verneinen aber ihr Beitun an der „CDP“ resolut.

Was lernen wir aus dieser kurzen Geschichte: EHC Chur Kleber gehören in jede Reisetasche! Habt auch ihr in verwegenen Orten EHC-Sticker entdeckt oder sogar selber geklebt, dürft ihr uns diese Fotos gerne zustellen (kontakt@ehcfans.ch), gibt dann mal ne nette Sammlung in einem kommenden Beitrag.

So, war schon alles für heute…. Und vergesst nie die weisen Worte von Obelix aus Aremoricae: „die spinnen, die Briten!“

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel