EHC Brandis

Ort: Hasle-Rüegsau
Eishalle: Sportbetriebe Brünnli
Heimspiele gegen Brandis:
Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20.00 Uhr
Samstag, 25. November 2017, 20.00 Uhr
Auswärtsspiele in Hasle-Rüegsau:
Samstag, 16. September 2017, 16.45 Uhr
Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19.45 Uhr

Der EHC Brandis. Aus der Weltstadt Hasle-Rüegsau. Wer kennt sie nicht, diese Metropole mit 6.3 Millionen Einwohnern, weltbekannt durch die Automobilindustrie, den Yachthafen, das Raumfahrtzentrum, das riesige Skigebiet und die Oscar-Verleihungen. Hasle-Rüegsau, Tummelplatz der Schönen und der Reichen. Und natürlich Heimat des Stolz‘ der Region, des EHC Brandis. Vom TSN SportsCentre liebevoll “Hazel-Rooksaw” genannt und vom Grossteil der NHL-Spieler zur Traumdestination während des nächsten Lockouts erkoren.

Heimstätte ist der Hasle-Dome am Brünnli, ein Multifunktions-Stadion mit schliessbarem Dach und Platz für 89’375 Zuschauer, welches man sich mit dem Mädchenturnverein “Purzelbaumende Einhörner” und dem lokalen Schildkrötenzüchterverein “Turtle Agility e.V.” teilt.

Hasle-Rüegsau. Da erwartet man Schwingen und Hornussen, Jodlerchörli und Alphornbläser, ein Bauernhof neben dem andern, blumengeschmückte Holzhäuser, Kühe auf den Weiden, Katzen und Hunde auf den Tellern. Aber doch kein Spitzenteam im Amateurhockey? Und in diese heile Welt sollen die bösen Khurer Horden einmarschieren? Liebe Einwohner von Hasle-Rüegsau: Sperrt am 16. September und am 6. Dezember Kinder und Frauen ein, verbarrikadiert euch in euren Häusern, macht Fackeln und Mistgabeln für den Notfall bereit… Die Apocalypse steht euch bevor.

Gemein, gell? Aber so ähnliche Sprüche musste ich mir als Churer früher von den Z- und SCB-Fans auch anhören. Für die ist Chur auch nur ein Kaff hinter den sieben Bergen. “Was? Du kusch vu Khur obanaba? Khurer Katza muasch küssa, denn kasch kotza”. “Jaja, Du mich auch, Züzi”.

Jetzt aber noch ein paar ernsthafte Fakten, damit das Niveau ein biiiiisschen angezogen wird:

Einen Ort „Hasle-Rüegsau“ gibt es eigentlich gar nicht, aber die beiden Gemeinden Hasle (3300 Einwohner) und Rüegsau (3200) teilen sich Post, Bahnhof, Sekundarschule und Altersheim und eben einen Maisportsliig-Hockeyclub. Die Dörfer befinden sich einen Steinwurf (5 km, 9 Autominuten) von Burgdorf entfernt und gehören zum Emmental.

Die letzte Saison hat der EHC Brandis die Zentral-Gruppe in imposanter Manier gerockt und dominiert. Aus 30 Spielen wurden eindrückliche 74 Punkte geholt und man distanzierte den zweitplatzierten, den EHC Thun, um sage und schreibe 17 Punkte. Auch in den Playoffs liess man dann nichts anbrennen, eliminierte der Reihe nach Bellinzona (haha! falsch gepokert, ihr Luschen!), Zuchwil und Thun alle mit jeweils 3:1 Siegen und holte sich den Regional-Titel.

Von einer durch die Mannschaft oder die Erfolge ausgelösten Euphorie in und um Hasle-Rüegsau ist aber nichts zu spüren, in den Finalspielen gegen Thun wohnten den beiden Heimspielen einmal 538 und einmal 629 Zuschauer bei. In den Halbfinals gegen Zuchwil waren es 356 und 347 Zuschauer. Für ein so erfolgreiches 1. Liga-Team schon ziemlich traurig, von einer respekteinflössenden Kulisse ist also auch in der neuen Saison kaum auszugehen. Nicht einmal das Derby gegen Burgdorf konnte mehr als 262 Zuschauer mobilisieren. Man stelle sich mal vor, Chur würde in einem Ernstkampf gegen Haldenstein oder Felsberg spielen. Ausnahmezustand in und um Chur!

Den Zuschauerschnitt des EHC Brandis über die ganze Saison 16/17 konnte ich leider nirgends in Erfahrung bringen, in der Qualifikation gab es aber sogar mal Spiele mit weniger als 200 Zuschauern. Passend dazu, dass der Stadionrekord von 2’425 Zuschauer im Rahmen des Unihockey-Playoff-Finals zwischen Langnau und Wiler stattfand und nicht bei einem Eishockeyspiel.

Weitere Facts zum EHC Brandis:

  • Auf hockeyarenas.net sind die Clubfarben mit weiss/blau/rot angegeben, aufgrund aktueller Fotos scheinen sie jedoch genau so gerne in schwarz/gelb/rot aufzulaufen
  • Bekannte Spieler habe ich keine gefunden, zumindest für mich, der ich kein wandelndes Hockey-Lexikon bin
  • Der EHC Brandis scheint ein Auffangbecken für Spieler zu sein, die in Langnau, Langenthal, Biel oder Burgdorf ausgebildet wurden, es aber nicht in deren Profi-Mannschaften geschafft haben.
  • Aktiven Fansupport scheint es in Hasle-Rüegsau nicht zu geben, zumindest keine Auswärtsfahrer. Wie die Stimmung in den Heimspielen ist, erleben wir am 16. September beim Saison-Opener.

Da das Spiel am 16. September bereits um 16:45 Uhr als erstes der Runde startet, fällt Brandis und Chur damit sogar die Ehre zu, die My Sports League offiziell zu eröffnen. Reserviert euch diesen Tag also schon mal und plant auf keinen Fall etwas anderes, ich hoffe auf eine Invasion aus Chur. Zeigen wir auf und neben dem Eis unser Sonntagsgesicht und lassen den Hasle-Dome am Brünnli beben!

Prognose: Das ganze ehcfans.ch-Team ist sich sicher: An Brandis gibt es (fast) kein Vorbeikommen, nur ein Club schneidet in der internen Befragung noch stärker ab (Spoiler: Nein, es ist nicht der EHC Chur).

ehcfans.ch-Prognose: Rang 2


ehcfans.ch-Tabelle:
2. EHC Brandis
4. EHC Basel

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel