Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der EHC Chur bezwingt in einem weiteren Testspiel den EHC Wetzikon auswärts mit 7:3 Toren und liefert – abgesehen von einem etwas schwächeren Startdrittel und einer unkonzentrierten Minute im Mittelabschnitt – eine erfreulich gute Leistung ab.

Die Tore für Chur schossen Lampert, Bossi (2x), Anderegg (2x), Pozzorini und Roussette.

Beim EHC gab Simon Scherrer nach der einjährigen Pause sein Comeback, und, soviel sei verraten, er hat das Hockeyspielen nicht verlernt. Nicht dabei waren Sieber, Schwab, Pfennich und Sarkis (Bearth und Werner spielten je 30 Minuten), während der Partie fielen desweiteren Rexha und Urech aus, gemäss ersten Erkenntnissen scheinen ihre Blessuren jedoch kleineren Ausmasses.

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .