Das Spiel vom 18.11.2017 gegen den HC Université Neuchatel wird den wenigsten der damals anwesenden 623 Zuschauer lange in Erinnerung bleiben. Dennoch wird dieses Spiel in die Geschichte des EHC Chur eingehen. Zum ersten Mal bestritt ein Spieler ein Pflichtspiel, der im Jahr 2000 geboren wurde. Diese Ehre wurde Davyd Barandun zu Teil. Der gebürtige Engadiner stiess mittels B-Lizenz vom Bündner NLA-Club zu Chur. Der 17-jährige Verteidiger vertrat die Schweiz in allen Juniorenauswahlen und stand diese Saison bereits 11 Mal im Kader des NLA-Vereins.

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel