EHC Chur – EHC Basel 5:1
Tore für Chur: Horber, Schaub, Scherrer, Engler, Infanger
Zuschauer: nicht so viele

Astrein – Chur besiegt Basel

Der EHC Chur hat gestern Abend in einem weiteren Kehrausspiel den EHC Basel daheim mit 5:1 bezwungen. Es war – vor allem im ersten Drittel – eine astreine Leistung unserer Mannen (das 5:0 stand bereits nach 20 Minuten), ehe das Spiel dann zusehends abflachte. Hier ein Schuss, da ein Pass. Auch bei Basel wuchsen die Bäume nicht in den Himmel, sie verästelten sich immer wieder auf ihrem Weg durch den Churer Spielerwald.

Lele Sarkis machte kurz nach dem einzigen Gegentreffer bei Spielmitte Platz für Toby Werner, der sich nicht mehr bezwingen liess.

Die drei besten Churer:
*** Scherrer
** Werner
* Engler

HIER geht es zum Matchtelegramm

Die Spielbilder gibts HIER

Offizieller Soundtrack zum Spiel: Florian Ast mit „Powerplaystock“

Geflüster: Sportchef Andy Grothenn liess sich nicht viel entlocken, ihm wurde jedoch ans Herz gelegt, für die kommende Saison Basels Jonathan Ast nach Chur zu locken. Desweiteren machten diverse Gerüchte zum neuen Trainer im Thomas Domenig Stadion die Runde, von Arno del Curto über Hans Zach bis hin zu Olegs Znaroks hörte man jede Variante.

Ach, die Churer Spatzen, wenn sie pfeiffen….

Gegen Mittag folgt ein Bericht zum Spiel der Elite gegen den ZSC, welches 4:1 für Chur endete.

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel