Die Verletzungshexe bleibt steter Begleiter beim EHC Chur. Deshalb dürfte der erste Cut im Team weniger gross ausfallen als zunächst angenommen.

Bereits nicht mehr dabei sind Simon Lenz und Sven Zinsli. Zu den ersten „Streichkandidaten“ gehören naturgemäss ebenfalls die Jungen im Team welche aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogen wurden.
Markus Waidacher, Jan Monstein, Sandro Rossi und Denis Vrabec haben sich in den ersten Testspielen hervorragend ins Team integriert und erhielten auch viel Eiszeit. Speziell Markus Waidacher dürfte als „Gewinner“ der bisherigen Vorbereitung hervorgehen. Der Verteidiger nutzte die Abwesenheit vieler Stammkräfte und machte hervorragende Werbung in eigener Sache.

 

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .