Es gibt für die Menschheit wohl nur noch zwei grosse Fragen zu beantworten.

Gibt es Gott wirklich und wer zum Teufel macht den Spielplan für die Liga. Wieder einmal drei Heimspiele in Folge und das gefühlt 30x gegen den ehemaligen Branchenprimus aus der Einhornstadt Dübendorf.

Mittwoch, 31. Oktober 2018
EHC Chur- EHC Dübendorf
20.00 Uhr, Thomas-D-Stadion

Das die Zürcher den EHC mit der Niederlage in Seewen etwas Bedrängnis bringen, darf ihnen zu Recht vorgehalten werden. Auch sonst scheint der Glanz vergangener Tage etwas verblasst. Mehr schlecht als Recht (quasi analog zu ihren Trikots) schleppen sie sich momentan durch die Liga.

Samstag, 03. November 2018
EHC Chur- EHC Thun
20.00 Uhr, Thomas-D-Stadion

Ebenfalls Überraschend (jedoch positiv) sieht es beim EHC Thun aus. Der hat sich mit seinem Maskottchen „Arno“ auf einen gesicherten Mittelfeldplatz geschlichen und ist mitten im Playoff-Schneckenrennen eingereiht. Thun ist allerdings ein Team auf Augenhöhe mit dem EHC Chur. Die knappe und ärgerliche Auswärtsniederlage gilt es im Heimspiel auszumerzen.

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel