Diese Woche steht für den EHC Chur eine Auswärtsmission an, welche auch als “das Lied von Eis und Feuer” bezeichnet werden könnte. Böse Eisbären in der eisigen Kälte der Zürcher Unerwelt…äh.. im Nebel unten halt, und das Aufeinandertreffen mit feuerspeienden Reptilien in der Drachenhöhle der Berner Mittellande stehen an. Schreiben die Steinböcke den Beginn einer neuen Heldensaga, oder gewinnen – wie so oft im eingangs erwähnten Epos – die “Bösen?”

EHC Bülach vs EHC Chur
Mittwoch, 14.11.2018
Hirslen, Bülach

Gegen Büli hat der EHC in dieser Spielzeit 5 von 6 Punkten gewonnen und kann somit guten Mutes in die Hirslen”halle” zu einem weiteren Sechspunktespiel gegen den Neuntplatzierten der MSL Tabelle reisen. Aber Achtung, die Eisbären haben zuletzt Basel auswärts bezwungen und mussten sich Huttwil erst nach Penaltyschiessen geschlagen geben.

.

EHC WiKi Münsingen vs EHC Chur
Samstag, 17.11.2018
Sagibach, Wichtrach

An Wiki hat der EHC weniger gute Erinnerungen. Die beiden bisher stattgefundenen Spiele im Sagibach (Vorbereitung 2016 und Meisterschaft 2017) wurden verloren, das “Hinspiel” vor einige Wochen im Thomas Domenig Stadion endete mit dem Schlussresultat von 1:2 und führte im Anschluss zum berüchtigte Straftraining. Zudem haben die Berner zuletzt von sieben Spielen deren sechs gewonnen. Eine sehr schwere Aufgabe wartet auf den EHC Chur, welcher anlässlich der diesjährigen Mottofahrt von irischen Elfen, Kobolden und ähnlichen Gestalten begleitet werden wird. HIER gibt es alle Infos dazu.

Prognose: gegen Bülach haben wir beide Spiele gewonnen, und aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Mit den Wikingern haben wir noch eine Rechnung vom Hinspiel offen, dies sollte Motivation genug sein. Zudem wird uns das sagenumwobene Glück der Iren doch auch mal hold sein.

Auf eine erfolgreiche Auswärtswoche!

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel