HCV Martigny vs EHC Chur: 7:2
Zuschauer: 650
Tore für Chur: Bucher, Szabo

Der EHC Chur verliert in Martigny schlussendlich klar und deutlich mit 7:2 Toren.

Dabei begann das Spiel – welches mit 30 Minuten Verspätung angepfiffen werden musste – für unsere Jungs gut. In doppelter Überzahl schoss Yannick Bucher seine Farben in Front. Ein Doppelschlag der Walliser sorgte dann für einen ersten Dämpfer.

Bis Spielmitte hielt der EHC weiter mit, das zwischenzeitliche 3:1 der Hausherren konnte in der 32igsten durch Szabo verkürzt werden. Nach dem 4:2 des HCV kamen unsere Jungs zwar nochmals zu zwei Powerplays, spätestens im Schlussdrittel machten die Roten dann mit drei Toren den Deckel drauf.

Fazit: Neues Jahr, alte Probleme. Weil auch Morges gewonnen hat, wird die Lage immer kritischer.

HIER geht es zum Telegramm

Stimmen zum Spiel:

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel