Heute Abend kommen ein mal Mehr die “Seebner” auf Besuch ins Thomas Domenig Stadion. Die Spiele gegen die Innerschweizer versprechen stets gute Affichen. Man denke nur an die Play-Off Finalserie in der zweiten Liga. Vier prall gefüllte Busse fuhren damals nach Seewen um Lüdi und Co. siegen zu sehen.

EHC Chur – EHC Seewen
Mittwoch 9. Januar 2019
20:00 Thomas Domenig Stadion Chur

Heute spielen beide Teams in der MySports League (Wo bleiben eigentlich die versprochenen Fernsehübertragungen?). Seewen ackert sich in der Strichregion durch und hat aktuell nur 1 Punkt Rückstand auf Düdingen und einer Play-Off Platzierung. Bei Seewen ist somit noch alles offen in Sachen Himmel oder Hölle. Die Steinböcke hingegen dümpeln leider mit 18 Punkten am Tabellenende rum. Der Abstand auf den zweitletzten Morges beträgt satte 5 Punkte um wenigstens die rote Laterne abgeben zu können. Von einem Spiel zwischen Pest und Cholera kann also nicht die Rede sein. Eher Cholera gegen eine handelsübliche Grippe. Schenkelklopfer.

Was Chur und Seewen aber aktuell gemeinsam haben ist, dass beide die letzten 3 Partien verloren haben. Somit wird heute eine Serie reissen. Bleibt zu hoffen, dass es dieses Mal diejenige der Churer ist.

Wer zum ersten Heimspiel im 2019 im Thomas Domenig Stadion erscheint wird noch mit einem Röteli oder Glühwein belohnt.

Der Vorstand und der EHC Chur möchten sich bei allen treuen Fans und Matchbesuchern für die Unterstützung bedanken und laden zu einem Kindschi Röteli oder einem feinen Glühwein vor dem Spiel am 09.01.2019 gegen den EHC Seewen ein. 

Der Röteli und der Glühwein wird von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr vom Vorstand vor dem Thomas Domenig Stadion ausgeschenkt.

 

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel