Siege in den letzten Spielen im Januar sind enorm wichtig um noch die Playoffs zu erreichen oder sich das Heimrecht zu sichern. Gut nicht für uns, der Playoffzug ist schon abgefahren und von einem Heimrecht in der MySports League können wir nur Träumen. Dennoch sind für uns die Punkte existenziell. Es geht schlicht ums Überleben.

EHC dübendorf – eHc CHur
Mittwoch 23. Januar 2019
20:00 UHR KEB im chreis

Die Zürcher aus dem Chreis haben die letzten beiden Partien verloren, unglücklicherweise am Samstag gegen das neuntplatzierte Seewen. In ihren letzten drei Heimspielen wollen sie sicherlich das Heimrecht sichern, liegen sie aktuell nur auf dem vierten Tabellenplatz. Punktgleich folgt Wiki-Münsingen und Basel liegt nur zwei Punkte dahinter. Unsere Churer müssen voll Konzentriert ins Spiel und ihr bestes Eishockey spielen um an Punkte zu kommen. Gerne motivieren wir an dieser Stelle mit dem Video der Helden von Dübendorf aus dem Jahre 2015.

.

Quasi das Finale folgt am Samstag. Ein Sechspunktespiel gegen den falschen HCD.

EHC CHUR – HC Düdingen bulls
SAMSTAG 26. Januar 2019
20:00 UHR THOMAS DOMENIG STADION

Die Freiburger stehen mit einem Vorsprung von bereits neun Punkten zwei Plätze vor Chur und haben noch theoretische Möglichkeiten auf Playoffs. Das einzige Duell diese Saison vor knapp zwei Wochen gegen die Bullen konnten die Steinböcke in der Verlängerung mit 2:3 für sich entscheiden. Unsere Mannen führten bis zur Minute 51 mit 2:0 und vergaben diesen Vorsprung noch.

Ihre letzten fünf Spiele, inklusive unserige Partie, gingen verloren. Alles gegen Teams aus dem Tabellenkeller. Zweimal gar gegen Star Forward, unserem ersten Konkurrenten um die rote Laterne. Dieser Umstand muss mit einer konzentrierten Leistung von der ersten bis zur letzten Sekunde ausgenutzt werden.

Der Druck um den Ligaerhalt zu sichern steigt von Spiel zu Spiel. Paarungen gegen direkte Konkurrenten müssen jetzt einfach gewonnen werden. Ohne wenn und aber!

Auf gehts Churer!

Keine Kommentare