Bald geht es in die entscheidende Phase der Meisterschaft, für uns zählt jedoch kein Meistertitel, sondern der Verbleib in der MySports League. Am einfachsten wäre natürlich, wenn wir uns auf sportlichem Weg den Ligaerhalt sichern (also Morges und/ oder Düdingen noch überholen) es gilt aber auch folgende Modalitäten zu beachten.

Wir haben diesbezüglich die diversen Reglemente studiert und kommen zu folgender Schlussfolgerung:

In die NLB kann aufsteigen, wer sich für das MSL-Playoff-Finale qualifiziert und sich bis 31.12.2018 beworben und alle nötigen Auflagen erfüllt hat. Die NLB besteht zur Zeit nur aus 11 Mannschaften, daher kann am Ende dieser Saison ein Team aus der MSL in die NLB aufsteigen. Heisst, wenn Sierre (welches u.A. Ambitionen hat) in den Playoffs weiterhin erfolgreich agiert und mindestens ins Finale kommt, spielen sie nächstes Jahr NLB.

Aus der NLB steigt 2018/19 keine Mannschaft ab.

Aus der MSL in die 1. Liga steigt automatisch die Mannschaft ab, welche sich während der laufenden Meisterschaft vom Spielbetrieb zurückzieht (gilt dann als sportlicher Absteiger). Ansonsten steigt der letzte der Relegation (also Düdingen, Morges oder Chur) ab. Das eine der drei Mannschaften absteigen muss, ist ziemlich sicher (siehe nächste Absätze). In der Relegation werden die Punkte aus der Meisterschaft mitgenommen, Verlängerung wird 3 gegen 3 über 5 Minuten gespielt, Shootout mit 5 Schützen pro Mannschaft, bei Gleichstand danach Sudden Death. Anspielzeit ist gemäss Reglement immer 20:15, gespielt wird Dienstag und Samstag.

Ab heute (1.2.2019) sind weder Transfers noch das Lösen von neuen B-Lizenzen möglich. Heisst, alle Mannschaften der MSL spielen die Saison mit den aktuellen Teams fertig.

Aus der 1 Liga in die MSL kann aufsteigen, wer sich – so blöd es tönt – bis am 31.1.2019 nicht explizit abgemeldet hat und ebenfalls alle nötigen Auflagen erfüllt. Von den aufstiegswilligen steigt / steigen diejenigen auf, welche die Playoffs am erfolgreichsten bestreiten (also der Regio Meister, dann der Finalist, dann der Sieger des Spiels um Platz 3, usw….). Verzichten die besser klassierten, rückt immer der nächstbeste platzierte aufstiegswillige Club nach.

Scheinbar – aber das kann in den Reglementen nicht eingesehen werden – ist für den Aufstieg in die MSL mindestens der Einzug ins Finale der Ost/Westgruppe der 1. Liga notwendig.

Aufstiegswillige übertrumpfen dabei immer den Absteiger aus der MSL, einzig für den Fall, dass keine Mannschaft rauf will oder kann, bleibt der sportlich relegierte MSL Club oben. Da sich aus der 1. Liga aber dem Vernehmen nach 3-4 Teams bewerben werden (Bellenz, Lyss und Franches-Montagnes ziemlich sicher, Arosa wohl auch, andere werden es ggf auch versuchen wollen), gibt es zu 99% einen Absteiger aus der MSL.

Vor dem Verbleib einer relegierten MSL-Mannschaft im Falle eines Aufstieges von Sierre in die NLB würde sogar ein zweiter 1 Ligist in die MSL aufsteigen können. Heisst einfach gesagt, der letzte der MSL-Relegation hat fast in jeder Konstellation die schlechtesten Karten.

Nochmals sei erwähnt, dass dies unsere Interpretation der Regeln des SIHF ist. Ob diese wirklich in allen Punkten zutreffen, können wir nicht garantieren…

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .