Auch wenn er in der Vorbereitung auftritt wie ein alter Routinier, noch gehört der lange Center zur Fraktion „Rasselbande“.  Erst im letzten Jahr stiess er von den eigenen Elite Junioren (jetzt U20) zum Fanionteam des Stadtclubs.


Nachdem er aber in der 1. Mannschaften zunächst nur zu wenig Eiszeit kam, bestritt er mittels B-Lizenz Spiele mit dem SC Rheintal in der 1. Liga. Diese Geduld sollte sich im Verlaufe der Saison noch auszahlen. Von Spiel zu Spiel wurde er für Trainer Kurashev unverzichtbarer und begann auch regelmässig zu treffen. Mit 3 Treffern aus 4 Abstiegsspielen wurde er zu einem ganz wichtigen Mosaikstein auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Diesen Schwung konnte er nun auch in die Vorbereitung für die Saison 2019/2020 mitnehmen. Es scheint als ob Trainer Tamfal mit dem jungen Center die optimale Ergänzung zu Wühler Scherrer und Techniker Schommer gefunden hat.

Jan Monstein darf getrost als einer der Gewinner der Vorbereitung bezeichnet werden.

 

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .