Wir haben mal wieder viel gelernt aus den ersten Spieltagen in der neuen Saison. Lehrgeld und mag es noch so bitter sein, wurde jetzt reichlich bezahlt. Logisch, nicht alles was angefasst wurde glänzt nun golden über der Thomas Domenig Eisbaracke. Ein bisschen Pech und wenn es das im Sport wohl so gar nicht zu geben scheint, war halt doch auch dabei. Kaum kristallisiert sich ein Verteidiger als defensiv verlässlich heraus ist er auch schon wieder verletzt. Über die offensive Durchschlagskraft wurde nun auch genügend gesprochen. Ändern kann dies nur ein reicher Onkel der ein paar Bazelis aus einem guten Geschäftsjahr übrig hat (hüü!). Am Ende war es aber doch die ganze Mannschaft die für ihren aufopferungsvollen Kampf belohnt wurde und den Kopf gerade mal noch so aus der Schlinge gezogen hat. Und sind wir ehrlich, in Chur ist es erst eine fette  Krise, wenn niemand mehr über eine Krise redet!

Der gewöhnungsbedürftige Spielplan beschert uns nun die Züri-Woche und Petrus hat für die Gäste touristisches Muster Wetter angekündigt!

Freuen dürfen wir uns auf den EHC Bülach am Mittwoch 20:00 Uhr und am Samstag (ebenfalls 20:00 Uhr) auf Jann Falett und seine Freunde vom EHC Dübendorf. Wobei man ja hört das er gar nicht sooo viele Freunde hat. Aber einige werden bei seinen 13 Stationen wohl übrig geblieben sein. Ehrlich gesagt geht ihm im Gegensatz zum romantischen Widmer auch jeglicher Humor ab. Evt. könnte er daran ein bisschen arbeiten, würde es für alle ein bisschen angenehmer machen!

EHC CHUR – EHC BÜLACH
MITTWOCH 10. OKTOBER 2018
20:00 UHR THOMAS DOMENIG STADION

EHC CHUR – EHC DÜBENDORF
SAMSTAG 13. OKTOBER 2018
20:00 UHR THOMAS DOMENIG STADION

PS: Wenn wir schon bei Falett sind, wer reinigt eigentlich die Toiletten in unserem Stadion? Die Pisseria war ja schon immer ein Graus, aber schlimmer als in dieser Saison wars ja noch gar nie. Üble Sache!

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel